Boxspringbetten Überblick

Möchten Sie einen guten Überblick über das Boxspringbetten-Sortiment erhalten ? Viele Käufer äußern sich ganz begeistert über ihren hervorragenden Schlaf.

Im Shop werden die jeweils besten Betten aus Kundensicht (inkl. eventueller Kritikpunkte) ausführlich vorgestellt – oft mit Video.

  • Testsieger / Bestseller: Boxspringbett King bzw. Boxspringbett Bea wurden von jeweils über 100 Käufern sehr gut bewertet – Boxspringbett King bewerteten sogar über 90 % der Käufer mit gut / sehr gut – hervorragend !

sehr beliebt: Boxspringbett Bea

  • Einzel- / Doppelbetten in vielen Härtegraden (H2, H3, H2 / H3), Farben (anthrazit, beige, grau, …) und Größen (von 90 x 200, 180 x 200 bis 220 x 220 cm)
  • Preiskategorien: < 1000 €, > 1000 €, Luxus Betten
  • auch elektronische Betten mit Motor, mit Bettkasten / Staufach, mit / ohne Kopfteil, mit LED-Beleuchtung
  • zahlreiches Zubehör: Antirutschmatten, Liebesbrücke für Matratzen, Nachttische, …

>> hier erhalten Sie gleich einen sehr guten Überblick über das große Boxspringbetten-Sortiment bei Amazon <<

umfangreiches Boxspringbetten Sortiment

Die Boxspringbetten bzw. die dazu passenden Produkte werden ausführlich vorgestellt.

  • Preiskategorien: unter 1000 Euro / über 1000 Euro / Luxus Bett über 1500 Euro
    • Luxus Boxspringbett Rockstar H2 H3 H4

      Das am besten bewertete Boxspringbett beginnt derzeit mit unter 1000 €.

    • Bei den sehr preisgünstigen Betten muß u.a. darauf achten wieviele Matratzen enthalten sind (z.B. 1 statt 2 Matratzen) und welche Qualität die Matratzen haben. Oftmals werden hier in der Qualität Abstriche gemacht und z.B. nur eine günstigere Bonnell-Federkernmatratze statt einer hochwertigeren 7 Zonen Taschen Federkernmatratze verwendet.
    • Bei hochwertigen Boxspringbetten werden vor allem hochwertige Bonnell-Matratzen sowie 7 Zonen Taschenfederkernmatratzen mit einer höheren Federkernanzahl verwendet bzw. diese Betten sind auch oft elektrisch verstellbar.
  • Härtegrad der Matratze: H2 (bis 80 kg) / H3 (über 80 kg) / H4 (über 100 kg) Bei den Härtegradeinteilungen gibt es keine einheitliche Norm – oftmals wird nur nach H2 bzw. H3 unterschieden.
    • Die Grenze zwischen den Härtegraden H2 / H3 wird von der Körpergröße, dem Körpergewicht und den Schlafgewohnheiten (eher hart / eher weich) beeinflußt. Teilweise werden bei Doppelbetten ab 160 cm Breite von einzelnen Herstellern auch Matratzen mit einem unterschiedlichen Härtegrad (H2 und H3) für Ehepartner mit einem unterschiedlichen Körpergewicht angeboten.
    • Grenze zwischen H2 / H3: 150 cm / 87 kg – 165 cm / 95 kg – 180 cm / 102 kg – 190 cm / 105 kg
  • Sondergrößen: Einzelbett / groß – XXL Betten sind mit einer Breite von 90 bis 220 cm und einer Länge bis 200 bzw. 220 cm lieferbar – die beliebtesten Boxspringbetten sind 180 x 200 cm groß
  • Zubehör:

Boxspringbett-Historie

Das Boxspringbett wurde in den USA erfunden. Hier legten Hotels zwei Matratzen übereinander, um mehr Komfort zu bieten.

Die untere Matratze wurde in einen Kasten eingebaut und mit Metallfedern versehen. Auf dieses Untergestell wurde eine zweite Matratze gelegt.

Die Boxspringbetten sind vor allem in den Vereinigten Staaten, Kanada bzw. Skandinavien beliebt. In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass das Interesse an Boxspringbetten auch in Deutschland von Jahr zu Jahr ansteigt. Immer mehr Menschen misten ihr altes in die Jahre gekommenes Schlafzimmer aus. Rund 1 Mio. Deutsche kauften sich in den letzten 5 Jahren ein Boxspringbett.

Aufbau eines Boxspringbettes – was ist ein Boxspringbett ?

Der Galileo Beitrag gibt einen sehr guten Überblick über die klassischen zwei- / dreiteiligen Boxspringbetten. Dieses Schlafsystem wird auch Amerikanisches Bett bzw. Continentalbett genannt.

Galileo stellt ein höherwertiges Bett ausführlich vor.

Generell ist der Begriff Boxspringbett jedoch nicht einheitlich definiert. Dementsprechend werden unterschiedliche Typen in unterschiedlichen Preislagen angeboten. Zum klassischen Aufbau eines Boxspringbettes zählen drei Bestandteile: Boxspring-Unterteil, Matratze, Topper

Boxspring-Unterteil

Der große Unterschied zu den normalen Betten in Deutschland ist, dass die obere Taschenfederkernmatratze nicht auf einem Lattenrost, sondern auf einer Boxspring-Unterteil (Bonell- / Taschenfederkernmatratze) liegt. Die untere Matratze liegt dabei in einem besonders stabilen Rahmen bzw. Kasten. Dieser massive Kasten muß das Gewicht der obere Matratze sowie des Schläfers aushalten.

Günstige Boxspringbetten verzichten z.T. zur Einsparung der Kosten auf die untere Matratze und legen die obere Matratze direkt auf einen Lattenrost bzw. Holzrahmen.

Matratze

Die obere Taschenfederkernmatratze besteht aus vielen Polsterschichten und einen Taschenfederkern. Diese Matratze kann man in unterschiedlichen Härtegraden und Größen kaufen. Bei dem von Galileo vorgestellten Hersteller kann der Kunde sogar beim Kauf sein Gewicht angeben. Die Federung der Taschenfederkernmatratze wird bei diesem Premium-Hersteller sogar auf das Körpergewicht des Kunden abgestimmt.

Generell bieten die meisten Hersteller bei Doppelbetten neben einer Doppelmatratze (mit einheitlichem Härtegrad) auch einzelne Matratzen mit den Härtegraden H2 / H3 an. Dies ist vor allem für Ehepartner mit einem unterschiedlichen Gewicht interessant.

Die Härtegrade sind jedoch nicht einheitlich normiert, so dass es bei der Matratze von Hersteller zu Hersteller unterschiedliche Grenzen beim Körpergewicht geben kann.

Grob gesagt reicht die Matratze mit Härtegrad H2 für alle mit einem Körpergewicht bis 80 kg und H3 über 80 kg. Einzelne Hersteller bieten auch eine H4 Matratze für Personen über 100 kg Körpergewicht an.

Topper bzw. Matratzenauflage

Bei vielen Anbietern ist auch ein Topper enthalten, der bei einem Doppelbett eine gemeinsame Liegefläche schafft.

Diese ca. 10 cm dicke Matratzenauflage wird auf die obere Matratze gelegt und kann auf den Körper bzw. die Schlafgewohnheiten / Liegegewohnheiten abgestimmt werden. So kann man z.B. bei einer harten Boxspringmatratze diese mit einer Matratzenauflage etwas weicher machen.

Für einzelne Liegegewohnheiten gibt es unterschiedliche Topper, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen:

  • Kaltschaum: etwas fest, formstabil, bietet eine gute Stützkraft – hohe Tragkraft – gut für Personen mit Übergewicht bzw. die sich im Schlaf häufig drehen
  • Latex: weiche, gute Anpassung – druckausgleichendes Liegegefühl
  • Visko: weiche, gute Anpassung, optimale Druckentlastung dank der Memory-Funktion – wärmt – ideal für Personen, die eher frieren und eine ruhigen Schlaf haben

Ferner gibt es auch Mischmaterialien (z.B. Viscolatex), die Vorteile von beiden Materialien miteinander kombinieren.

Ausgehend von diesem klassischen Aufbau gibt es für unterschiedliche Bedürfnisse verschiedene Versionen:

  • Bestseller bei den elektrisch verstellbaren Boxspringbetten mit Motor

    elektrisch verstellbar mit Motor: am Kopf- und Fußteil kann das Bett mittels eines Doppelantriebsmotors mit Fernbedienung elektrisch verstellt werden (aufrichten bzw. absenken) – hervorragender Liegekomfort wie in einem Luxus Hotelbett – ideal auch für alle, die im Bett abends lesen wollen

  • mit Bettkasten bzw. Staufach – normalerweise werden Boxspringbetten ohne Bettkasten / Stauraum verkauft – es gibt aber auch preisgünstige Betten mit integriertem Bettkasten / Stauraum in unterschiedlichen Farben bzw. Größen
  • beliebtes Boxspringbett mit LED Beleuchtung

    mit LED Beleuchtung – teilweise verfügen die Boxspringbetten auch über ein ein- / ausschaltbares blaues bzw. violettes LED-Licht, welches für romantische Situationen im Boxspringbett sorgt – z.T. haben sie auch ein LED-Licht an den Füßen. Das LED-Licht im Bett ist jedoch nicht zum Lesen geeignet. Wenn man im Bett lesen möchte, benötigt man LED-Leselampen bzw. Bettleuchten.

  • Taschenfederkernmatratze für Kinderbett mit dem Härtegrad H2 in der Größe 90 / 100 x 190 / 200 cm

Neben den Boxspringbetten werden auch einzelne Boxspringmatratzen mit Härtegrad H2 bzw. H3 angeboten. Diese sind im Vergleich zu den normalen Matratzen dicker und werden anstatt der normalen Matratze ins Bett gelegt.

Vor- und Nachteile von Boxspringbetten

Vorteile:

Boxspringbetten haben eine große Fangemeide, die ganz begeistert über ihren hervorragenden Schlaf berichten. Oftmals kommen die Käufer zum ersten Mal bei einem USA-Aufenthalt bzw. im Urlaub in einem sehr guten Hotel erstmals mit diesem Bettentyp in Berührung.

  • Aufgrund ihrer Höhe der Übereinanderschichtungen – haben oftmals eine Komforthöhe von ca. 65 cm – können ältere Menschen oft sehr bequem ein- bzw. aussteigen.
  • Die Federn unterstützen den Körper über die ganze Liegefläche hinweg. Der Standard sind hier Bonnell-Federkernmatratzen bzw. Taschenfederkernmatratzen. Bei den sehr teuren Bobspringbetten werden auch Spezialkonstuktionen (besondere Federtypen, andere Anordnung der Faschenfederkernsysteme) verwendet. Diese oftmals mit viel Handarbeit hergestellten hochwertigen Boxspringbetten können dann auch oft im höheren vierstelligen Bereich kosten.
  • Die zirkulierende Luft im Bett sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit nach außen getragen wird und nicht in der Matratze bleibt. Die Matratzen sind dabei zu trocken für Schimmel und Ungeziffer (z.B. Milben) und daher besonders hygienisch.
  • Bei guten Herstellern kann man auch den jeweils besten Topper für seinen Schlaftyp bzw. Liegegewohnheiten auswählen.
  • Bei der Verwendung von zwei Matratzen bekommt der Partner nicht mit, ob sich jemand im Bett bewegt. Hier kann man auch das unterschiedliche Körpergewicht bei der Härtegrad-Auswahl berücksichtigen.

Nachteile:

  • Die Bezeichnung Boxspringbett ist nicht einheitlich definiert. Neben den normalen dreiteiligen Betten aus Boxspring-Unterteil, Matratze und Topper werden auch sehr günstige Boxspringbetten für mehrere hundert Euro angeboten. Bei diesen preisgünstigen Betten ist beim Boxspring-Unterteil z.T. ein Sperrholzbrett anstatt einer Matratze verbaut, darauf liegt eine Bonnell- bzw. Taschenfederkernmatratze sowie z.T. auch ein günstiger Topper.
  • Bei den Matratzen gibt es keine einheitliche Normierung bezüglich der Härtegrade. Die gängigsten Härtegrade sind H2 bzw. H3. Manche Hersteller bieten auch Matrazen mit dem Härtegrad H4 an.
  • Viele Matratzen rutschen in der Nacht bzw. bewegen sich nach außen. Hier hilft eine Antirutschmatte weiter. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und Versionen (z.B. als Antirutschmatten bzw. Antirutsch Noppenschoner). Die besten Matten beseitigen auch das Rutsch-Problem.
  • Wenn zwei Matratzen beim Doppelbett gewählt werden, kann zwischen beiden eine Kluft bzw. eine Lücke dazwischen entstehen. Diese sogenannte „Besucherritze“ kann durch einen weichen Matratzenkeil geschlossen werden. Die sogenannte Doppelbettbrücke – Liebesbrücke für Matratzen verbindet die zwei Doppelbett-Matratzen zu einer durchgehenden Liegefläche. Sie ist ideal geeignet für das gemeinsame Schlafen und Kuscheln und sehr sinnvoll falls Babys bzw. Kleinkinder im Ehebett schlafen.
  • Aufgrund der Komforthöhe / Matratzenhöhe können Sie die normalen gängigen Spannbetttücher nicht mehr verwenden. Hierfür gibt es spezielle größere Spannbetttücher – Spannbettlaken für Boxspringbetten aus Baumwolle in unterschiedlichen Größen (z.B. 180 x 200, 200 x 220 cm) und Farben (weiß, blau, schwarz, cremegelb, bordeaux, lila, natur, orange, rubinrot, silber, maisgelb, kirschrot, royalblau, sand, ..) in guter Qualität.

Bei der Stiftung Warentest schnitten die getesten Boxspringbetten nicht so gut ab. Bei den Ergebnissen wurden zwar die guten Liegeeigenschaften bei einigen getesteten Modellen gelobt. Bei der Haltbarkeit erhielten die Betten oft nur eine befriedigende bzw. ausreichende Bewertung. Bei der Handhabung gab es vereinzelt noch schlechtere Noten.

Das Ergebnis der Stiftung Warentest sorgte jedoch für keinen wesentlichen Einbruch beim Interesse.

Boxspringbett Preis

Der Preis für ein normales Boxspring-Doppelbett schwankt zwischen mehreren hundert und mehreren tausend Euro.

Dies hängt vom Boxspring-Unterteil, der Qualität / Verarbeitung der verarbeiteten Materialien, der Individualisierung / Maschineneinsatz beim Zusammenbau, Anzahl der hergestellten Betten sowie vom Herstellungsort ab. Die gängigsten guten dreistufigen Doppelbetten liegen bei rund 800 / 900 bis ca. 1300 / 1500 Euro.

Wenn höherwertige Materialien und spezielle Techniken verwendet wurden (z.B. spezielle gewichtsbezogene Taschenfederkernmatratzen, spezielle Materialien bei den Matratzen zur Schweissableitung, …) und das Bett in deutscher Handwerksarbeit hergestellt wurde, kann der Preis auch bei mehreren tausend Euro liegen. Bei Extras (z.B. elektrisch verstellbar mit Motor, ohne / niedrigen Kopfteil für Dachschrägen) auch darüber bzw. darunter.

Möchten Sie selbst noch im umfangreichen Sortiment stöbern ? Hier finden Sie ein vielfältiges Angebot in unterschiedlichen Härtegraden, Größen, Farben und Features:

-> zum Boxspringbetten Sortiment mit H2 / H3 / H4 Härtegrad